Allgemeine Geschäftsbedingungen -

Verleih-Center Christoph Heim (Mittelberg)

1. Mit der Unterschrift auf dem RENT-TICKET u. auf dem Leihbeleg bestätigen Sie Ihre Angaben und Ihr Einverständnis mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es entsteht ein rechtsverbindlicher Vertrag zwischen Verleih-Center Christoph Heim und dem auf dem Leihbeleg notierten Kunden. Alle auf dem Beleg vermerkten Artikel und Leistungen sind verbindlich.

2. Versicherung: Die Mietgegenstände (Skier, Boards und Schuhe werden obligatorisch gegen Bruch-& Beschädigung versichert. Kostenanteil: 5 % pro Leihgegenstand für die Dauer der Miete. Der Kostenanteil für Versicherung wird dem Mietpreis hinzugerechnet. Bei Diebstahl bzw. Verlust haftet der Mieter. Bei Diebstahl ist eine polizeiliche Bestätigung vorzulegen. Der Mietgegenstand wird Ihnen lt. Preistabelle, welche im Geschäft ausgehängt ist, berechnet und ist sofort zu bezahlen. Der Zeitwert wird über unsere EDV nach Statistik - Auswertung ermittelt.

3. Ohne Versicherungsschutz behalten wir uns das Recht vor, auch auf Grund geringer Schneelage, Beschädigungen am Leihmaterial zum Zeitwert bzw. zu den normalen Servicepreisen lt. Aushang in Rechnung zu stellen.

4. Alle Bindungen werden regelmäßig nach Vorgabe der neuesten ISO-Norm geprüft und eingestellt. Wenn nicht ausdrücklich vom Kunden eine Bindungseinstellung mit einem geeichten Prüfgerät verlangt wird gilt folgender Hinweis: Die optimale Funktionsweise einer Skisicherheitsbindung ist nur gewährleistet, wenn die gesamte Funktionseinheit aus Ski, Bindung, Fangvorrichtung und Schuh nach den Regeln der Technik eingestellt und diese Einstellung mit einem kalibrierten (geeichten) Gerät überprüft worden ist. Eine solche Einstellungsprüfung wird hier nicht vorgenommen. Ich weiß, dass ich deshalb mit einer Funktionseinheit fahre, die den möglichen und erforderlichen Grad der Auslösesicherheit unter Umständen nicht gewährleistet." Dies gilt für alle auf dem Beleg vermieteten Ski.

5. Die Leihgegenstände sind sorgsam und pfleglich zu behandeln. Die fachgerechte Anwendung des Leihgegenstandes obliegt dem Kunden.

6. Die Leihgegenstände werden auf Wunsch kostenlos nachgewaxt. Weitere Servicearbeiten werden berechnet.

7. Es besteht die Möglichkeit, die Leihgegenstände über Nacht kostenlos zu deponieren.

8. Bei Neukauf von Ski oder Schuhen wird max. 1 Tag Leihgebühr für den gekauften Artikel nicht berechnet. Weitere Tage werden regulär in Rechnung gestellt. Bereits bezahlte Leihgebühr wird bis max. 1 Tag gutgeschrieben.

9. Die Leihgebühr wird für die gesamte Leihdauer (Gesamttage) berechnet. Für Tage, an welchen die Leihgegenstände nicht benutzt wurden, gibt es keine Vergütung. (Keine Rückvergütung bei Schlechtwetter oder Stillstand der Lift- u. Bahnanlagen) Die Abrechnung erfolgt bei Rückgabe der Leihgegenstände.

10. Bis 10 Uhr 30 wird der Tag nicht mehr berechnet. Nach 10 Uhr 30 berechnen wir den Tag regulär, da die Leihgegenstände an diesem Tag nicht mehr weitervermietet werden können. (Servicearbeiten und Schuhdesinfektion ist erst bis zum nächsten Tag möglich) Ab 15 Uhr 30 beginnt die Berechnung der Leihgebühr mit dem nächsten Tag ab 8 Uhr 30.

11. Gutscheine werden nur auf den regulären Tarif ab einer Mindestleihdauer von 3 Tagen (Ski, Board u. Schuh) angerechnet. Gutscheine sind nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen (Familienermäßigung) oder anderen Vergünstigung/Sonderaktionen. Der anrechenbare Gutscheinwert ist auf den Gutscheinen vermerkt. Gutscheinwerte liegen bei
5-10 % und werden je nach geliehenem Mietgegenstand angerechnet. Es gelten die Hinweise auf dem Gutschein. Der Gutschein muss direkt bei der Abrechnung vorgelegt werden, ansonsten verfällt die Gültigkeit.

12. Es gelten die im Geschäft angeschlagenen Preise für die jeweilige Kategorie. Die Abrechnung erfolgt spätestens am Rückgabetag und ist in Bar oder mit EC-Karte ohne weitere Abzüge fällig.

13. Unsere Familienermäßigung kann nur an Familien ( mindestens 3 Personen) weitergegeben werden.

14. Onlinebuchung: bei einer Stornierung 10 Tage vorher erhalten sie 100 % der geleisteten Zahlung ohne Angabe von Gründen zurück. Wird 9 – 5 Tage vorher storniert erhalten sie 50 % der Zahlung zurück. Wird 4 – 2 Tage vorher storniert erhalten sie 25 % der Zahlung zurück. Bei einer kurzfristigen Stornierung 1 Tag vorher oder am Ereignistag erhalten sie kein Geld zurück.

15. Sie erhalten bei Ausleihung einen Beleg, unsere AGB`s liegen im Geschäft aus. Jegliche Änderung ist nur in schriftlicher Form gültig. Mündliche Absprachen haben keine Gültigkeit.

16. Gerichtsstand ist Vorarlberg

Schneebericht Kleinwalsertal

Schnee

0 cm bis 0 cm

Schnee

Lift

0 von 35 Lifte

in Betrieb